Chronik

 

Daten zum Verein

 

Hohe Bracht ca. 1935
Der Verein wurde als „Skiclub Altenhundem e.V.“ auf Betreiben von vier jungen Männern am 08.12.1950 zusammen mit 46 Interessenten ins Leben gerufen. Mit Gründung der Stadt Lennestadt im Jahre 1970 wurde der Verein in „Skiclub Lennestadt e.V.“ umbenannt. Der Sportverein öffnet sich und will die Bürger der Stadt Lennestadt sowie der Nachbargemeinden ansprechen.

 

1953, 1970, 1980 und 1990 Schaffung vereinseigener Skisportanlagen

 

  • 1953 Einrichtung eines ersten Skihanges mit 4 „Flutlichtglühlampen“ unterhalb der Töte in Altenhunde
  • 1970 Errichtung des ersten vereinseigenen Skilifts mit Flutlicht in der Rübecke in Altenhundem. Der Club wächst dadurch von bisher ca. 60 Mitgliedern auf 80 Skisportler.
  • 1980 Einrichtung des Skigebietes Hohe-Bracht mit Loipen, alpinem Skihang mit Flutlicht und Liftanlage. Der Club wächst von bisher ca. 80 Mitgliedern auf ca. 300 Skisportler.
  • 1990 Erweiterung des alpinen Skihanges und Errichtung einer weiteren Liftanlage im Skigebiet Hohe-Bracht Der Club wächst erneut von bisher ca.300 Mitgliedern auf etwa 500 Skisportler.

 

Seit 1970 Der Club unterstützt regelmäßig Übungsleiter bei ihrer Ausbildung.

Vor allem Kinder und Jugendliche sind nun aktive Skisportler. Alpine Vereins-und Kreismeisterschaften werden ausgerichtet.Es bildet sich eine alpine Renngruppe.

Diese ist bei Bezirks- und Westdeutschen Meisterschaften vertreten. Einige Skisportler sind sogar bei deutschen und internationalen Meisterschaften erfolgreich. Beim Hallentraining und im Winter auf dem Skihang wird an der Kondition und Technik gearbeitet. Sobald ausreichend Schnee liegt, ist die „Skischule“ des Clubs aktiv und kümmert sich um Anfänger und Könner.

Aktuelles

Sponsoren

Bewertung Skigebiet

Bewertung-Hohe Bracht